Liebe Freunde des TheaterRuine St. Pauli e.V.,

wie Sie vielleicht wissen, hat der Dresdner Stadtrat die Kulturförderung für das Projekt St. Pauli massiv gekürzt. Diese erneute Streichung von Fördermitteln um 20.000 € stellt eine große Herausforderung für unseren Verein dar.

Der TheaterRuine St. Pauli e.V. war Initiator des Kulturbetriebes als auch des Ausbaus der Ruine der ehemaligen St. Pauli Kirche und betreibt diese seit 1999 als einzigartigen Veranstaltungsort für Theater, Konzerte und Events. Die seit Jahren kontinuierlich steigenden Zuschauerzahlen in der St. Pauli Ruine zeigen den anhaltenden Erfolg der eigenen Theaterproduktionen und des abwechslungsreichen Veranstaltungskalenders. Im Jahr 2017 erlebten etwa 20.000 Zuschauer eine der 150 Ruine-Veranstaltungen.

Der St. Pauli Salon auf der Hechtstraße ist die soziokulturelle Anlaufstelle im Stadtviertel. Hier konnte der Verein 2017 mehr als 450 soziokulturelle und kreative Veranstaltungen anbieten.

Ohne ausreichende Förderung kann der Verein nicht sinnvoll weiterarbeiten. Wenn Sie der Meinung sind, dass unser Verein mehr Unterstützung durch die Stadt verdient hat, dann unterzeichnen Sie bitte unsere Online-Petition. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Herzlichst, Ihr


Jörg Berger & das Team des TheaterRuine St. Pauli e.V.

PS.: Natürlich bereiten wir derzeit die Sommer-Saison 2018 vor. Auftakt bilden die Lange Nacht der Theater (7.4.), die Konzerte der Ukrainiens (20.4.) sowie der Wild Roses Crew (22.4.) und unser bewährtes THEATERFEST (27.4.). Derzeit werden die weiteren Veranstaltungsangebote geplant. Darunter die Aufführungen von
Ein Sommernachtstraum und Der Widerspenstigen Zähmung sowie FAUST rockt!, VOLPONE, SIEGFRIED und Die Mörderspiele. Bitte informieren sie sichzu gegebener Zeit in den Spielplan-Monatsübersichten.





 
St. Pauli bei facebook


       
 

   
 
   
     
 
   
 
   
 
   
 
   
 
   
     
 
   
 
 
 


   
 


   
 
Meißen TV 28.5.2015