Kostenlose Kulturangebote für Geringverdiener

In Dresden hat sich jetzt die Kulturloge gegründet. Die Organisation der Bürgerstiftung, setzt sich dafür ein, dass Geringverdiener kostenlos an kulturellen Veranstaltungen teilnehmen können. Zu diesem Zweck werden ihnen Restkarten für nicht ausverkaufte Veranstaltungen vermittelt. Zahlreiche Partner aus Kultur und Sport beteiligen sich an diesem Projekt, darunter die Comödie, das Staatsschauspiel, die Scheune, die Theaterruine St.-Pauli, aber auch die Sportvereine Dynamo Dresden oder die Dresden Monarchs. Voraussetzung ist, dass die Interessenten weniger als 930 Euro Monatseinkommen erhalten. Ein Nachweis ist dafür notwendig. (SZ)

 

web: www.kulturloge–dresden.de

 

 

 

 

SZ

18.10.2012