Der Campiello
Komödie von Carlo Goldoni

Turbulente und ergreifende Komödie voll Ironie und Wortwitz, voll menschlicher Schwächen und Sehnsüchte.

eine lebenspralle Geschichte,
dargeboten voller SpielfreudeDie Neustadtzeitung

Liebe, Eifersucht, Verlobung, Hochzeit, Scheidung und die neue -alte- Liebe! Und alles spielt sich draußen, auf dem kleinen Platz, dem Campiello, ab.
Ein kleiner heruntergekommener Ort, irgendwo in der Nähe, umgeben von Häusern, in denen arme Schlucker leben. Ihre Schicksale sind eng miteinander verwoben, ihre Freuden und Sorgen gleichen sich.
Die junge Leute sind heißblütig. Allerdings brennen die Leidenschaften der „reiferen“ Damen und Herren oft noch heftiger, so dass Liebeslust und -leid ständig eng beieinander liegen.

Diese Inszenierung
ist nicht mehr im
aktuellen Veranstaltungsplan.

Regie: Jörg Berger
Ausstattung: Kathleen Mai

   
 

Darsteller:

Orsola (Bewohnerin) 
Angela Huth 
Zorzetto (ihr Sohn) 

Jens Wagner 
Pasqua (Bewohnerin) 
Felicitas Mallinckrodt
Gnese (ihre Tochter) 
Andrea Mönkhoff 
Catte (Bewohnerin) 
Judith Sarah Hellmann
Lucietta (ihre Tochter) 
Daniela Wittig 
Anzoletto (Verlobter) 
Sebastian Hellmann 

Fabrizio (Bewohner) 
Karl M. Weber 
Gasparina (seine Nichte) 
Yvonne Dominik

Sansuga (Wirt) Lutz Koch 
Cavaliere (Aristokrat) Jan Dietl



Produktion:
Theaterruine St. Pauli e.V.


Premiere: 9. Juli 2010



Presse



 
 
 


Ein Neuling bringt Unruhe in das Treiben. Er wird zum Mittelpunkt von Intrige und Spekulation. Von ihm erhofft sich jeder etwas - als Kundschaft, Wohltäter oder Gatte. Doch er macht sowohl Müttern als auch Töchtern den Hof und verteilt großzügig Verlobungsringe und Eheversprechen bis sein Geheimnis ans Licht kommt.

Das Leben ist halt komisch, manchmal traurig, oft auch sehr absurd. So in Goldonis frecher Komödie. - Die Jagd nach Liebe und Glück geht weiter…

 
   


"Der Herr hat uns gegeben nichts als den Atem zum Leben.
Nichts als Mühe und Plag ist der kommende Tag.
Einen leeren Ranzen. Ein Bett voller Wanzen..."
Bewohner des Campiello